Elstermann im Nebenberuf Inka-KönigVolker Elstermann - Idstein

Volker Elstermann verbrachte seine Kindheit bis 1950 in Idstein und hat somit die letzten Kriegsjahre und die karge Nachkriegszeit mit Schulspeisung in Idstein erlebt. Sein Vater hatte in der Lehrerakademie im Idsteiner Schloss unterrichtet.

Die nachfolgende Schulzeit verbrachte Volker Elstermann in Kiel, daran schlossen sich der Wehrdienst und die Ausbildung zum Informatiker an.

Ab Ende der 1960er Jahre boomte die EDV (heute IT). Damals war es leicht, eine Anstellung bei Großunternehmen zu erhalten. Die reichhaltigen Erfahrungen ermöglichten es Volker Elstermann, sich Ende der 1980er Jahre selbstständig zu machen. Er war EDV-Berater und leitete in Idstein ein kleines Softwarehaus, das bundesweit tätig war.

So etablierte sich Volker Elstermann mit seiner sechsköpfigen Familie in der Schönen Aussicht in Idstein. Das  Haus war ein beliebter Treffpunkt für Freunde und Bekannte aus der ganzen Welt, und natürlich trafen sich hier auch alle Idsteiner Freunde und Freundinnnen der Kinder.

Beruflich war Volker Elstermann in den vergangenen 20 Jahren als IT-Berater im Finanzbereich in Frankfurt tätig, und nebenbei entwickelte und betreute er Webseiten für Unternehmen aus verschiedenen Branchen.


Inzwischen ist Herr Elstermann nach Wiesbaden gezogen, doch schlägt sein Herz weiterhin für Idstein. Die Kontakte dort bleiben weiterhin bestehen, so dass wöchentlich Besuche in der "Heimatstadt" stattfinden. Und so erklärt sich auf die Begeisterung, mit der Volker Elstermann die Webseite www.idstein-live.de betreut - egal, wo er sich auch gerade aufhält (Im Bild rechts als Inca-König in Cusco / Peru).

Idstein, im Dezember 2015