Idstein zeigt sich jedes Jahr mit seinem Jazzfestival weltoffen. Der Jazz ist weit über die Grenzen hinaus bekannt und lockt viele Besucher in die historische Altstadt von Idstein.

Jazzfestival – Das ist „Open Air Livemusik“ in allen Gassen der Altstadt, jedes Jahr an dem Wochenende, bevor die hessischen Sommerferien beginnen. Das sind drei Veranstaltungstage, von Freitagabend bis Sonntagabend. Eintrittskarten gibt es für einzelne Tage, jedoch auch für den gesamten Zyklus von drei Tagen. Der Veranstaltungsort ist die gesamte Altstadt mit ihren vielen kleinen Gassen.

Hier finden Sie den  

In der Regel präsentiert sich das Festival auf  sechs Freilichtbühnen. Im Rhythmus von 1,5 Stunden wechseln sich die Jazzbands ab, von denen sich jährlich bis zu 30 anmelden. Jedes Jahr steht das JazzFestival unter einem anderen Motto, so kann im Laufe der Jahre das gesamte Musikspektrum abgedeckt werden: von Dixiland bis Freejazz, aber auch Blues-, Soul- und Rock. Für jede Richtung finden sich genügend Fans, so dass jeder Besucher auf seine (musikalischen) Kosten kommt.

Um das Festival herum wartet alljährlich ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Info- und Verkaufsständen, spannenden Attraktionen für Kinder, sowie einem reichhaltigen kulinarischen Angebot.

 

Jazzfestival Idstein -  Chancen für den Nachwuchs

Meist am Samstag über die Mittagszeit stellen die örtlichen Musikvereine und Musikschulen musikalische Arbeiten mit ihren Gruppen bzw. Schülern vor.
„Das Idstein JazzFestival war nie eine elitäre Konzertveranstaltung und darf auch keine werden. Es ist lebendig und muss offen für zukünftige Entwicklungen sein, eben genauso wie die Musik selbst“, sagt Jörg Steiner im Vorfeld zum 2015er Altstadt-Openair Jazzfestival. Er ist ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Verkehrsvereins und verweist dabei auf die Jazzikone Miles Davis, der bereits in den 1960er Jahren mit der „Fusion“ genannten Strömung eine Brücke zur Funk- und Rockmusik baute.

Hier informiert  Idstein über die  (zwischen 5,- und 20,- Euro)

JazzFestival Idstein – Geschichtlicher Hintergrund

Das JazzFestival Idstein besteht seit 1984. Es ist eines der ältesten und bekanntesten Openair-Veranstaltungen Hessens. Viele Jahre veranstaltete die Stadt Idstein unter dem damaligen Bürgermeister Hermann Müller dieses Fest mit dem Initiator und künstlerischen Leiter Peter Turczak, damals noch unter dem Namen „Hessen-Jazz Festival“. Im Jahr 2005 mussten neue Werbeideen, ein neues Logo und ein neuer Name gefunden werden, damit sich das Festival weiterentwickeln kann. Den Zuschlag als künstlerischer Leiter erhält der in Idstein aufgewachsene Musiker Frank Reichert, der das JazzFestival nun gemeinsam mit dem Musiker Sven Hack und in enger Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein Idstein organisiert.

 

Jazzbands bewerben sich fürs Jazzfestival

  • Jazzbands, die sich für die Teilnahme am Jazzfestival in Idstein bewerben, senden ihre Daten zur verbindlichen Anmeldung per E-Mail Nachricht an: jazzfestival [at] idstein.de
  • Es wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass im Falle eines Auftritts beim Jazzfestival für die teilnehmenden Bands keine „Backline“ gestellt wird.
  • Wenn ihre Band nicht berücksichtigt werden kann: Es werden aus organisatorischen Gründen keine Absagen verschickt.
  • Die Verträge werden in aller Regel bis Anfang Januar des betreffenden Festivaljahres abgeschlossen.

 

 

 

Fotogalerie Jazzfestival von 2014