• um 1950

    um 1950

    Noch in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts stand auf dem Löherplatz die Lederfabrik Landauer und Donner. Nach dem Abriss der Lederindustrie (heute erinnert nur noch das Gerberhaus an diese Aera), war der Löherplatz mit Sand abgestreut und zwischen den 70 er und 90er Jahren der beliebteste Parkplatz der Idsteiner, mitten in der Innenstadt.
  • um 2013

    um 2013

    Die heutige Löherplatz-Bebauung erstreckt sich von der Unionskirche und der Stadthalle bis an die Wiesbadenerstraße unterhalb der Volksbank und reicht von der Rodergasse bis an das Kalmenhofgelände.